Unsere Geschichte

Peg Perego, ein italienisches Unternehmen für Mütter in aller Welt.

Das italienische Unternehmen Peg Perego wurde 1949 von Giuseppe Perego gegründet und revolutionierte den Markt mit Kinderwagen und Buggys, indem es „gummiertes Gewebe“ anstelle des damals üblichen Blechs und Korbgeflechtes verwendete. Dadurch machte Peg Perego Baby- und Kinderartikel, deren Markt bis dahin aufgrund der hohen Kosten beschränkt war, für jeden erschwinglich.

Fortschritt, Aufmerksamkeit gegenüber Marktveränderungen und Weitsicht haben im Laufe der Zeit dazu beigetragen, dass Peg Perego ein erfolgreiches Unternehmen und weltweit für seine originellen Ideen in den Branchen Baby- und Kinderartikel und Spielzeug bekannt ist. Seine Produkte zeichnen sich stets durch höchste Qualität aus, entsprechen den internationalen Sicherheitsnormen und werden den Ansprüchen moderner Müttern gerecht.

Die Kampagne „Mamma in Italy” ist Ausdruck eines Kernpunktes der Unternehmensphilosophie: der Herstellung in Italien, die mit ihrer hohen Qualität das Vertrauen der Mütter gewonnen hat. Liebhaber des Made in Italy sind auf der Suche nach Stil, Eleganz, ausgesuchten Details und Sicherheit, kurz: nach der Auffassung von Qualität, die Peg Perego beim Entwurf und bei der Herstellung seiner Produkte umsetzt.

Made in Italy bedeutet für Peg Perego „nur die Dinge weiterzuführen, die man sehr gut beherrscht“, so Lucio Perego, CEO des Unternehmens: Das heißt, die von Peg Perego bei der Herstellung in Italien angesammelte Erfahrung und Kompetenz um moderne, fortschrittliche Verarbeitungsmethoden zu bereichern.

Das Unternehmen hat die Produktion der traditionellen Linie mit Baby- und Kinderartikeln für die Frühlingssaison (Buggys, Kinderwagen, Autokindersitze, Hochstühle) um die Herstellung von Spielzeug ergänzt, die für einen stabilen und optimalen Personaleinsatz sorgt. Die integrierte Produktion ermöglicht eine strikte Qualitätskontrolle und eine Verbesserung der Fähigkeiten: von den Materialien (Textilien, Reifen, Metall) bis zur Technologie der komplexen und fortschrittlichen Produktionsmaschinen. Ein Expertenteam überwacht den gesamten Produktionsprozess - eine Garantie für die erstklassige Qualität der Produkte für Kleinkinder.

Die kompakte und traditionell gestaltete Organisationsstruktur mit vielfältigen Aufgaben, das Augenmerk auf die Arbeitsumgebung und die Aufmerksamkeit für die Personen festigen die Bindung an das Unternehmen.
Produktionsstätten in Italien: in Arcore (MI), San Donà di Piave (VE) und Ceggia (VE). Tochtergesellschaften im Ausland: in Fort Wayne (USA), Toronto (Kanada) und Limeira SP (Brasilien). Insgesamt beträgt die Produktionsfläche 161.000 m².

Die dynamischen Fähigkeiten von Peg Perego werden auch in den jüngsten Projekten deutlich: Dazu zählen u.a. der Bau einer direkt gegenüber den Büros gelegenen Kindertagesstätte, die nach dem Gründer Giuseppe Perego benannt wurde und jungen Müttern, die in der Firma arbeiten, zur Verfügung steht, die Umstrukturierung des gesamten Industriegebietes und die Realisierung einer modernen Personalkantine.
Die stets aktualisierte Website http://www.pegperego.com/ hält den Handel und die Endverbraucher über alle Neuheiten, die Dienstleistungen und alle nützlichen Informationen für einen wichtigen Einkauf auf dem Laufenden.

Wir können von einem regelrechten Peg Perego-„System“ sprechen: eine Produktionsweise, die sich durch Forschung, Experimente, strenge Produktionsvorgaben und technischen Erfindergeist, aber auch durch handwerkliche Kultur auszeichnet und den hohen Service- und Sicherheitserwartungen der Verbraucher beim Kauf von Baby- und Kinderartikeln gerecht wird.

Nur wenn die Industrie neue Ideen in Produkte umzusetzen vermag, die in der Lage sind, nach ihrer Markteinführung dauerhafte Markterfolge zu erzielen, können diese Ideen eine Rolle in der Nutzungskultur einnehmen: Genau das ist der Fall bei der durch und durch italienischen Geschichte von Peg Perego.